Meine grüne Vagina

Dass ich kein Fan von Slipeinlagen bin, kann ich nicht verschweigen. Dieses Kleben an meinen Frauenteilen da unten und Zwicken zwischen meinen Pobacken, wenn sie verrutschen, kann ich wirklich nicht gebrauchen. Die rote Welle hat mich bereits im Alter von zwölf Jahren aufgesucht. Ganz klassisch, hat es damals zwei Möglichkeiten gegeben. Binden oder OBs´. Für Zweiteres habe ich mich dann entschieden.

Schon seit der Geburt meines ersten Sohnes hab ich von den üblichen, im Geschäft erhältlichen Obs’, auf „Bio-Baumwoll-Stöpsel“ geswitched.

Nachhaltigkeit wird heutzutage großgeschrieben. Wie wäre es ausnahmsweise mit einer nachhaltigen Entscheidung zur Vagina und den Organen drumherum? Genau dafür hab ich mich entschieden. Und diese erste Monatserfahrung möchte ich mit dir teilen. Warum fragst du dich? Um dir zu helfen diese Hürde zu überwinden etwas Neues zu probieren. Ich verspreche es ist ein herrliches Gefühl.

Das neue Ding – die Menstruationstasse

Mittlerweile gibt es bereits einige Hersteller. Ich habe mich für den Organic Cup entschieden (not sponsored).

Auf den Webseiten der jeweiligen Hersteller findest du eine genaue Anleitung, wie du zu deiner richtigen Größe findest und was alles zu beachten ist. So sind z.B. die Anzahl der Kinder die du geboren hast oder dein Alter entscheidend.

Nach zwei Geburten (ein Kaiserschnitt, die zweite Vaginal) habe ich mich für die Größe B entschieden.

Also, was kann diese genial durchdachte Tasse. Sie fängt dein Blut auf, anstatt es aufzusaugen. Das ist schon mal was ganz Anderes als die herkömmlichen Rote – Welle – Teile sonst machen.

Los geht’s. Ich nehme die Tasse aus der Verpackung und spüle sie mit warmem Wasser ab. Ist echt ein angenehmes Material. Dann falte ich sie zu einem U-Hagerl zusammen, führe sie in meine Vagina und platziere sie unter meinen Muttermund. Nach ein paar Stunden bin ich schon richtig gespannt, ob ich den Cup auch richtig platziert habe.

Immerhin habe ich ja schon von einigen gehört, dass es die ersten paar Male gar nicht so leicht ist, die Menstruationstasse richtig einzuführen, damit sie auch dort das Rote auffängt, wo es sein soll.

Zusätzlich halte ich die Tasse mit zwei Fingern leicht gedrückt, um etwaige Luft rauszulassen und ein Vakuum zu bilden. Mit dem loslassen poppt der Ring auf wie ein PopUp Zelt beim Camping – zumindest erinnert es mich daran.

Ich bin begeistert, es hat von Anfang an geklappt. Mein Blut wurde ohne patzen in der Tasse aufgenommen. Jetzt bin ich aber noch gespannt, wie das funktioniert mit dem rausnehmen. Durch den Stengel ist ein herausziehen ganz einfach – kurzes Plop und schon ist es draußen. Gefüllt mit frischem Blut – so rot – so klar – so frisch! Warum hebe ich das so hervor? Weil es mit Binden und Obs’ meistens gar nicht mehr so frisch aussieht und bräunlich wird.

Wie kommt das Ding wieder hinein – vor allem wenn du unterwegs bist?

Wenn ich zuhause bin, wird die Tasse in der Toilette geleert, im Anschluss mit warmem Wasser gespült und neu platziert.

Bin ich unterwegs, dann säubere ich sie mit Toilettenpapier und führe sie mir wieder ein. Ist eine Wasserstelle am WC, wird sie natürlich auch mit dem Wasser gespült. Oder ich pack sie in WC Papier, gehe aus der Toilette, spüle sie beim Handwaschbecken und gehe im Anschluss wieder auf die Toilette.

Easy Cheesy und super einfach. Das ist Nachhaltigkeit für deinen Körper und deine Umwelt.

Vielleicht sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich keine Statistiken, Todesfälle und Co zu OBs ansprechen und verlinken möchte. Ich will dich sensibilisieren etwas Neues und Nachhaltiges für deinen Körper zu entdecken.

 

Daher hier ein paar Seiten, bei denen du noch mehr über diese tolle Menstruationstasse erfährst:

ERDBEERWOCHE

ORGANIC CUP

MENSTRUATIONSTASSEN.NET

FB Gruppen

Menstruationstassen Österreich

Menstruationstasse

Menstruationstasse Verkaufsgruppe…

 

GEWINNSPIEL

Als ich mir einen Organic Cup bestellt habe, habe ich gleich einen zweiten mitbestellt (not sponsored – selbst bezahlt 🙂 – mein Goddie für deinen Nachhaltigen Start) und zwar für das ultimative Nachhaltige Frauen Gewinnspiel

Ich verlose unter allen die mitmachen einen Organic Cup Größe B (natürlich noch nie benutzt 😉

Was musst du tun?

  1. Like grossekleinewunder
  2. registriere dich bei meinem Newsletter
  3. teilen darf sein aber kein muss
  4. tagg a friend

Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook. Eine Barablöse ist nicht möglich. Die Gewinnerin wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit von meinen beiden Jungs gezogen!

Dieses Gewinnspiel endet am 15.4.2017 um 22.00 Uhr