Darf ich vorstellen…. er.lern.bar

Kennst du schon….er.lern.bar ?

Schulstart vor der Tür. passend dazu möchte ich dir heute Nicola vorstellen. Denn, nicht für jedes Kind ist die Schule ein Spaziergang und dafür gibt es so tolle Menschen wie Nicola von er.lern.bar!

Mein Name ist Nikola Krisch, ich bin ehemalige Lehrerin, Beratungslehrerin und Kinder-und Jugendcoach und ich möchte gerne im Namen unseres Teams unser Ganzheitliches Zentrum „er.lern.bar“ im 14.Bezirk vorstellen.

Das Angebot in (fast) 3 Worten…

Mein bzw. unser Angebot lautet (und steckt allerdings tatsächlich dennoch im Firmennamen drinnen):
ERziehen – LERNen – BARrieren überwinden

Dein Weg in die Selbstständigkeit…

Vom Hauptberuf aus war ich 10 Jahre Lehrerin und habe dann umgesattelt. Schon als Lehrerin war es mir ein großes Anliegen, mich den Kindern meiner Klasse als Bezugsperson begleitend zu widmen und mir Zeit für ihre Sorgen zu nehmen. Da es mir in meinem Berufsalltag – trotz eines sehr offenen Unterrichts – nicht immer möglich war, mich den Kindern einzeln ausreichend zu widmen, wie ich es mir wünschte, habe ich die Ausbildung zur Beratungslehrerin gemacht.

Dies bedeutet einen 2 1/2 jährigen zusätzlichen Hochschullehrlehrgang zu absolvieren (man hat dann ähnliche Aufgabenfelder wie die eines mobilen Schulpsychologen, man wird in Not-Krisen als Ansprechperson für die Kinder gerufen, wie etwa bei Verdacht auf sexuellem Missbrauch, schweren Verhaltensauffälligkeiten des Kindes, Selbstmordgedanken, Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit/Kommunikation mit den Eltern, Lernblockaden etc.). Im Weiteren habe ich dann die Zusatzausbildung zum Kinder- und Jugendcoach in Berlin gemacht.
Mit diesen Grundausbildungen habe ich mich als Schul- und Elterncoach selbstständig gemacht und meinen Platz als „Schulcoach“ in meinem Team gefunden (siehe weiter unten).

Was machst du als Schulcoach…

Ich unterstütze Eltern, Kinder und Jugendliche bei allen schulspezifischen Schwierigkeiten.
Bei mir findet man Unterstützung, wenn…

  • das Kind in der Schule und/oder zu Hause Auffälligkeiten zeigt, die man sich nicht erklären kann.
  • sich ein Kind in der Schule nicht wohl fühlt (plötzliche Bauchschmerzen oder Übelkeit am Start in den Morgen oder beim Gedanken an einen Mitschüler, einen bestimmten Lehrer oder ein bestimmtes Fach, ein beeinträchtigtes Selbstbewusstsein)
  • man den Verdacht haben, dass sein Kind gemobbt wird.
  • sich Lehrpersonen über das soziale Verhalten des Kindes beklagen.
  • man den familiären und schulischen Alltag als Belastung empfindet.
  • Struktur und Grenzen setzen im hektischen Alltagsgetriebe Schwierigkeiten bereitet.
  • dem Kind die Freude am Schulalltag fehlt.

 

Dabei helfe ich auch bzw. unter anderem mit Kinder- und Jugendmentaltraining.
Kinder- und Jugendmentaltraining hilft, diese Schwierigkeiten zu meistern und arbeitet u.a. mit folgenden Techniken:

  • positive Visualisierung
  • Ressourcen finden/bewusst machen und wertschätzen
  • Fantasie“reisen“ (nicht solche im herkömmlichen Sinne)
  • das „innere Team“ besser kennen lernen (was hält den handelnden, denkenden Part in mir ab, was macht mein Visionär), um sich auf Positives fokussieren zu können
  • körperlich abgespeicherte negative Reaktionen (Herzrasen, Schwitzen) abbauen, um objektiver auf die Situation blicken zu können
  • das Klopfen (= tappen) bestimmter Körperstellen zur Stressreduktion bzw. zur Kanalisierung von aufgestauten Emotionen

Momentan arbeite ich mit all diesen Techniken und mit Hilfe meines Fachwissens aus der Ausbildung zur Beratungslehrerin in der Selbstständigkeit vorwiegend mit Mobbingopfern und halte dazu auch Anti-Mobbing-Workshops an Schulen ab, die Mentaltrainingstechniken wende ich weiters besonders gerne bei Kindern und Jugendlichen an, die in irgendeinem Bereich (Lehrer, Mitschüler, bestimmte Fächer) große Ängste, Frust, Blockaden, Selbstwertmangel etc. aufweisen. Es ist enorm bereichernd zu sehen, was da weitergeht. Mein ganzes Herzblut stecke ich in meine Tätigkeit als Schulcoach und in das Ganzheitliche Zentrum für Kinder und Jugendliche, indem ich als Schulcoach mit einem multiprofessionellen Team arbeite.

Das Ganzheitliche Zentrum er.lern.bar

Das Ganzheitliches Zentrum für Kinder und Jugendliche (www.erlernbar.at) wurde im Herbst 2015 gegründet, um Eltern, Kindern und Jugendlichen mittels einem multiprofessionellen Teams eine Anlaufstelle für folgende Bereiche zu bieten…

Ergotherapie
Psychomotorik
Logopädie
Mobbingprävention für Schulen und Mobbingaufarbeitung für betroffene Kinder
Kinder- und Jugendmentaltraining (abfallende Leistungen, Demotivation, Schulfrust, Ängste)
Erziehungsfragen/Elternberatung
Traumapädagogische Techniken (iERT = kindgerechte Form von EMDR)
Tiergestützte Therapie (Kooperation mit Artemis)
Körperwahrnehmungsarbeit
Entspannungstechnik-Kurse
Reflexintegration (Anm. Abbau frühkindlicher Reflexbewegungen, die eine neuronale Unreife aufzeigen und zu Schwierigkeiten wie Konzentrationsprobleme, fehlende Impulskontrolle, nicht still sitzen können, Buchstaben verdrehen, Orientierungsschwierigkeiten, sowie Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten führen)
Lerncoaching, Legasthenietraining und Dyskalkulietraining
Outdoorpädagogik

Wer kommt denn aller zu dir…
Kinder, Eltern und Lehrpersonen können bei uns von mehreren Seiten Unterstützung erfahren. Wir sind sehr stark mit diversen Einrichtungen, Verbänden und Institutionen vernetzt.

Wie finden wir dich?

Dipl. Päd. Nikola-Daniela Krisch

              er.lern.bar

BaLu Fotografie

Kinder-und Jugendcoach

Lehrerin und Beratungslehrerin

Anti-Mobbing-Trainerin

Trauma-Pädagogin

Mentaltrainerin

Reflexintegrations-Trainerin (RIT)

nikola.krisch@erlernbar.at

www.erlernbar.at

0043 699 11 41 51 5

www.facbook.com/|erlernbar

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.